Holz- und Bautechnik

Vorbereitung auf folgende Lehrberufe: Tischler/in, Zimmermann/-frau, Dachdecker/in, Maurer/in, Maler/in und Beschichtungstechniker/in, Tapezierer, Bautechnischer Zeichner/in, Hafner/in, Straßenerhaltungsfachmann/-frau, ...

  • Angewandte Informatik (1)
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen und Übungen (4)
  • Technisches Zeichnen (2)
  • Fachkunde (2)
  • Fachpraxis (7)

Angewandte Informatik
Die Schüler kennen Hardwarekomponenten von Computern sowie deren Funktion.

Naturwissenschaftliche Grundlagen und Übungen
Die Schüler sollen physikalische und chemische Vorgänge beobachten,
beschreiben und berechnen;
Gesetzmäßigkeiten erkennen und gesicherte Grundkenntnisse erwerben

Technisches Zeichnen
z.B.: Darstellung von Werkstücken, maßstäbliches Zeichnen,
Möbelkonstruktionen, Holzverbindungen,
Darstellung von Bohrungen und Verbindungsmittel;
Räumliches Sehen, Schrift und Schriftbild,
Zeichnen von Linien, Flächen und Körpern,
Zerlegen von Körpern in einfache geometrische Hilfsformen,
berufsspezifische Konstruktionen; Lösung stereometrischer Aufgaben mit Hilfe von Normalprojektionen,
Seitenrisse als Konstruktionsmittel;

Fachkunde
Kennen lernen von Werkzeugen, Maschinen und Geräten aus
dem Bereich der Bau- und Vermessungstechnik
Aufbau, Eigenschaften, Herstellung und Verwendung der wichtigsten Baustoffe.
Holzanatomie (mikroskopischer und makroskopischer Aufbau)
Plattenwerkstoffe (Arten, Aufbau, Herstellung und Eigenschaften)

Fachpraxis
„Die Schüler sollen zu einer genauen, sorgfältigen, und fachgerechten Arbeitsweise sowie zu gesicherten Grundkenntnissen
unter Bedachtnahme der Sicherheitsvorschriften geführt werden.“
Unfallverhütung und Werkstättenordnung,
Benennen, Handhaben und Instandhalten der Werkzeuge.
Messen, Anreißen und Aufreißen, Sägen, Stemmen, Hobeln,
Bohren, Raspeln und Feilen, Schleifen,
Herstellen von verschiedenen Holzverbindungen anhand einfacher Werkstücke,
Oberflächenbehandlung: Beizen, Lackieren, Wachsen;




Drucken   E-Mail